Klein trifft Groß

15 February 2017 | 11:17 News Code : 11447 News
visits:323
Die Hochschule Nordhausen hat einen Kooperationsvertrag mit der „Azad University South Tehran Branch“ im Iran unterzeichnet und damit die Zusammenarbeit mit ihrem bislang größten Partner besiegelt. HSN-Präsident, Prof. Dr. Jörg Wagner, und der Präsident der „Azad University South Tehran Branch“, Prof. Dr. Behrouz Daneshian, unterzeichneten einen gemeinsamen Kooperationsvertrag
Klein trifft Groß

Mit über 1,7 Millionen Studierenden und mehr als 300 Standorten ist die „Azad University South Tehran Branch“ mit Sitz in Teheran die größte Präsenz-Universität der Welt. Ihr Präsident, Prof. Dr. Behrouz Daneshian, war am 24. Januar an die Hochschule Nordhausen gekommen um gemeinsam mit HSN-Präsident, Prof. Dr. Jörg Wagner, die künftige Zusammenarbeit zu besiegeln. So ist vor allem der Austausch von Studierenden aber auch von Forschern und Lehrenden geplant. Darüber hinaus fokussiert sich die Kooperation auf die Studiengänge Internationale Betriebswirtschaft, Regenerative Energietechnik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau sowie Wirtschaftsingenieurwesen.

Erste Kontakte zwischen beiden Hochschulen hatte Professor Wagner bereits während der zurückliegenden Delegationsreise in den Iran mit Thüringens Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee geknüpft. Umso mehr freut es ihn, dass aus den guten Gesprächen in Teheran nun eine gemeinsame Zusammenarbeit entstanden ist. In einem nächsten Schritt ist die Bildung eines gemeinsamen Ausschusses geplant, der die ersten Projekte und Austauschprogramme voranbringen wird. 


Your Comment :